Kontakt

Schieferfassaden

Ästhetisch - langlebig - zeitlos

Schiefer ist ein Naturprodukt, das im Schoß der Erde über Jahrmillionen entstanden ist und sich ideal als Bekleidung für Ihre Fassade eignet.

Charakteristisch ist seine schiefrige Struktur, die das Spalten in dünne Platten erleichtert. Bei der Schieferverarbeitung werden auch heute noch viele Arbeitsschritte in Handarbeit ausgeführt, dadurch wird jede Schieferplatte zu einem Unikat.

Bereits seit Jahrhunderten wird Schiefer als Eindeckung und Bekleidung für Dach und Fassade eingesetzt und hat trotzdem bis heute nicht an Attraktivität verloren. Dieser Baustoff eignet sich wie kaum ein anderer sowohl für historische als auch für moderne Fassaden.

Dank seiner edlen Optik und seiner Langlebigkeit schaffen Sie mit einer Fassade aus Schiefer Werte, an denen sich gleich mehrere Generationen erfreuen können.

Zudem bietet Schiefer durch natürliche Farbvarianten wie Grün, Rot, Purpur und Rotbraun sowie verschiedensten Deckungsmustern unzählige Gestaltungsmöglichkeiten für Dach und Fassade.

Schiefer
Schiefer
Schiefer

Quelle Bilder: Johann + Backes

Schiefer
Schiefer
Schiefer

Quelle Bilder: Rathscheck

Deckungsarten

Universal-Deckung
Universal-Deckung

Die Universal-Deckung gilt als die beliebteste Schiefer-Deckung für Ihre Fassade. Die Steine sind quadratisch mit einer abgerundeten Ecke. Diese Form kann universal nach links, rechts oder auf dem Bogen stehend ausgerichtet werden. Die Universal-Deckung bietet eine preiswerte Variante für moderne Gebäude.

Dekorative Deckungen

Mit dekorativen Deckungen kann der Fassade ein besonders traditionelles Äußeres verliehen werden. Vor allem ein Wechselspiel aus verschiedenen dekorativen Deckungen hebt den Gebäudecharakter hervor und betont architektonische Merkmale perfekt.

Dekorative Deckungen: Fischschuppen

Fischschuppen

Dekorative Deckungen: Spitzwinkel

Spitzwinkel

Dekorative Deckungen: Coquettes

Coquettes

Dekorative Deckungen: Octogones

Octogones

Dekorative Deckungen: Waben

Waben

Rechteck-Deckungen
Rechteck-Deckungen: Doppel

Bei den Rechteck-Deckungen werden rechteckige oder quadratische Schablonen verwendet, welche besonders preisgünstige Umsetzungen ermöglichen. Durch die verschiedenen Deckungstechniken entstehen gradlinige, ruhige bis dynamische Fassadenbilder.

Rechteck-Deckungen: Gezogene

So werden bei der gezogenen Deckung beispielsweise die Schiefersteine waagerecht soweit wie möglich auseinander gezogen. Hierdurch entsteht eine besonders auffällige Optik an der Fassade.

Rechteck-Deckungen: Lineare

Die lineare Deckung bietet vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten für Ihre Fassade. Die Stoßfugenbreite der Decksteine varriert und lässt so die Hinterlegung durchscheinen. Hierfür können andersfarbige Schiefersteine oder Metall verwendet werden, um dem Gebäude einen speziellen Flair zu verleihen.

Rechteck-Deckungen: Waagerechte

Die waagerechte Deckung hingegen ist geprägt durch den horizontalen Versatz der Stoßfugen. Das Gesamtbild ist klar und zurückhaltend.

Rechteck-Deckungen: Dynamische

Der unregelmäßige Fugenversatz und die unterschiedliche Steingebindehöhen der dynamische Deckung schaffen die spezifischen "Schichtmauerwerk" Optik.

Rechteck-Deckungen: Variable

Die Besonderheit der variablen Deckung ist der Vorschnitt. Hierbei ist die Ecke unten links und die Ecke oben rechts gestutzt, sodass die übereinander liegenden Platten an den Ecken nicht doppeln.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG